KODE® Interview-Modul

KODE® Software: KODE® Interview

Der Blick in das KODE® Interview-Modul der KODE® Software

Das KODE® Interview ermöglicht effektive Anforderungs-Interviews, in denen die Kompetenzen und Stärken von Menschen realistisch eingeschätzt werden.

Kompetenzsollprofile als Ausgangspunkt

Zunächst wählt man ein Kompetenzsollprofil aus. Dieses kann entweder über die KODE® Brücke oder mit KODE®X erstellt werden. In der KODE® Software sind auch bereits Meta-Kompetenzsollprofile (z. B. „Vertriebs- und Verhandlungskompetenz“) hinterlegt. Mit Auswahl eines Sollprofils werden dessen Details (Schlüsselkompetenzen und Sollkorridore) angezeigt.

Anpassung der Interviewfragen

Für jede Kompetenz sind Interviewfragen hinterlegt. Diese lassen sich einzeln auswählen und anpassen.

Verwenden eines KODE® Interviews im Rahmen einer KODE® Brücke-Auswertung

Die erste Möglichkeit zum Einsatz des KODE® Interviews ist die Verwendung in einer KODE® Brücke-Auswertung. Nach Auswahl der entsprechenden Auswertung sind im Bereich „Fragen für KODE® Interview“ die vorher definierten Fragen enthalten. Sie können nun auswählen, dass diese in den Ausdruck bzw. in die Erstellung des PDF-Dokuments eingeschlossen werden sollen.

Verwenden eines KODE® Interview ohne KODE® Brücke-Auswertung

Der Einsatz eines KODE® Interview ist auch ohne KODE® Brücke-Auswertung möglich. Dazu wird im KODE® Interview Modul das entsprechende Sollprofil gewählt. Im Druckdialog können dann die zu druckenden Kapitel ausgewählt werden.

Ausdruck

Im Abschnitt zum KODE® Interview innerhalb der ausgedruckten KODE® Brücke-Auswertung bzw. im ausgedruckten KODE® Interview sind nun die vorher definierten Interview-Fragen enthalten. Über das ebenfalls enthaltene Beurteilungsschema wird eine objektivierte Einschätzung ermöglicht.